Tagebuch

Und weiter geht’s!

Ich gebe es zu, ich hatte eine kleine Pause eingelegt, weil ich den Eindruck hatte, mein Blog würde niemanden mehr so richtig interessieren. Aber ich habe dann ein paar Meinungen von guten Freunden eingeholt und die sagten mir alle, dass es eben seine Zeit brauche, bis so ein Blog ankommt und von der Außenwelt wahrgenommen wird. Also wage ich jetzt einen neuen Anlauf. Zugegeben, ich hatte es mir einfacher vorgestellt, aber ich schätze, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.

Aber jetzt muss ich mir überlegen, wo ich mit meinem Blog hin will. Soll ich so in die Richtung von Basic Thinking gehen und über alle Themen schreiben, die das Netz gerade bewegen? Oder soll es mehr um ein spezielles Thema gehen, welches das sein soll, weiß ich aber noch nicht. Es gibt ja schon so viele Blogs: Über Spiele, über Kinofilme, über Serien, eigentlich alles, was mich eben interessiert. Und natürlich auch über das Schreiben, denn das Schreiben an sich ist ja elementar für ein Blog.

Vielleicht sollte ich das ganze doch einfach mehr wie ein Tagebuch führen? Okay, versuchen wir das, denn ich sitze hier gerade an meinem Computer und warte gespannt auf 19 Uhr, wenn der Steam Sale mal wieder aktualisiert wird. Das klingt vielleicht ein wenig albern, als Erwachsener noch auf einen Verkauf zu warten, aber mir macht das jedes Jahr wieder Spaß. Ich plane mir vorher ein Budget von etwa 100 Euro ein und dann kaufe ich mir alle PC Spiele, die ich gerne mal spielen würde, aber die mir über die letzten Monate hin noch zu teuer waren. Klar: Die meisten davon spiele ich eh nicht und meine Steamliste ist mittlerweile so voll, dass ich den Überblick fast verloren habe, aber so ein bisschen Sammeltrieb gehört ja dazu, wenn man ein echter PC Spieler sein will und deshalb warte ich gespannt. Noch eine Stunde…

Advertisements
Standard